Info
pross-homepage
Gesundheit
Info
Kontakt
Verwendung
Anfragen
Rezepte
AGB
shop

Wissenswertes über das Kürbiskernöl aus Kroatien

Die Geschichte des Ölkürbis

Anfang des 16. Jahrhunderts kam der Kürbis von Amerika nach Europa. Die Kürbis-Familie besitzt eine große Verwandschaft, so unter anderem die Gattung Cucumus (Gurken, Melonen), Lagenaria (Flaschenkuerbisse), Luffa (Schwammkürbisse).

Bundeva4

Die Gattung Kürbis Cucurbita umfaßt 15 Arten. Eine davon ist der Ölkürbis CUCURBITA PEPO L., dessen Varietät strycia, der sogenannte schalenlose Ölkürbis. Dieser Ölkürbis wird in Nord-Kroatien und den umliegenden Ländern von Österreich (Steiermark), Slowenien und Ungarn angebaut.

Anbau und Verarbeitung

bundeva2           inlcon

Im nordwestlichen Landesteil von Kroatien bieten die klimatischen Verhältnisse die besten Bedingungen für den idealen Ölkürbisanbau. Die Natur sorgt im Frühsommer für ausreichende Niederschläge bei hohen Temperaturen. Anfang Mai erfolgt die Saat, im Herbst die Ernte.

inlcon
                                                  Altstadt Varazdin, das Wahrzeichen von Varazdin

 

inlconinlconDer Kürbis wird von den umliegenden  Bauern zuerst geschlachtet. Die Kürbiskerne werden manuell von den Früchten getrennt. Die Kerne besitzen eine Schale, die in weiterem Verfahren zunächst nach alter Tradition gereinigt und getrocknet werden, um dann die Schale vom Kern zu trennen.

 

Allein dieser Vorgang wird als mühevolle Handarbeit bezeichnet und gibt dem kroatischen Kürbiskernöl eine hochqualitative Note. Der Preßvorgang beginnt in der Ölmühle mit dem Mahlen der Kürbiskerne. Der gemahlene Kürbiskernbrei wird nach ureigenen Rezepten der verschiedenen Ölmühlen verknetet.

In einer beheizten Pfanne (inkl. Rührwerk) werden die gemahlenen Kuerbiskerne erwärmt.

Der wichtigste Vorgang ist das schonende Rösten. Bei hohen Temperaturen während des Röstvorgangs ensteht ein zu bitterer Geschmack beim Kuerbiskernöl. Dabei sind Erfahrung und Fingerspitzengefühl von großer Bedeutung. Das qualitativ hochwertige kroatische Kuerbiskernöl hat einen wohlriechenden, feinen und nussigen Geschmack.

Der leicht erwärmte Kuerbiskernbrei wird aus der Röstpfanne in den Seiher der hydraulischen Zylinderpresse eingefüllt, wobei der Druck ständig erhöht wird. Das frischgepreßte Öl wird ca. 4 Wochen in den Öltanks gelagert, bis es letztendlich in die Flaschen abgefüllt wird.

BuiltByNOF

[pross-homepage] [Gesundheit] [Info] [Kontakt] [Verwendung] [Anfragen] [Rezepte] [AGB] [shop]